Pragmatische Werkzeuge für herausfordernde Situationen in Beziehungen

Home / Beziehungen / Pragmatische Werkzeuge für herausfordernde Situationen in Beziehungen

Pragmatische Werkzeuge für herausfordernde Situationen in Beziehungen

Wenn du jemals länger als ein paar Tage mit jemandem in einer Beziehung gewesen bist, weißt du wahrscheinlich, dass dein Partner nicht immer genau das tut, was du gerne hättest. Manchmal ist er lustig, sexy und toll und manchmal ist alles, was er tut, nervig.

Was, wenn es möglich wäre, Freude und Leichtigkeit in deiner Beziehung zu haben, egal, was gerade los ist? Egal, was dein Partner wählt? Was, wenn DU jederzeit Glücklichsein und die Kreation deines Leben wählen könntest und was, wenn deine Beziehung dazu beitragen könnte?

Bist du bereit, das zu haben?
Bist du bereit, die Freude und den Überschwang des Lebens zu haben? Bist du bereit, eine Beziehung zu haben, die freundlich, voller Fürsorge und nährend für dich und deinen Körper ist? Egal, was passiert?

Auch, wenn das bedeutet, du musst alles loslassen, was du beschlossen hast, das Beziehung ist?
Auch, wenn das bedeutet, du musst alle Bewertungen loslassen, die du von dir, deinem Körper, deinem Partner hast?
Auch, wenn das bedeutet, dass du eine Beziehung kreierst, die so anders als die Ansichten dieser Realität ist, das sie niemand sonst versteht und viele Leute sie bewerten?

Wenn du ja gesagt hast, dann lass uns loslegen!

Hier sind 3 herausfordernde Situationen, die häufig zu Konflikten in Partnerschaften führen, und die pragmatischen Werkzeuge, um das zu ändern.

Wenn mein Partner mir nicht zuhört

Hast du je mit deinem Partner gesprochen, vielleicht über etwas Wichtiges, und gemerkt, dass er nicht zuhört? Wenn dies geschieht, kommt meist Ärger auf. “Scheinbar bin ich dir egal! Wie konntest du mich nur ignorieren?” Und das kann sich ewig hinziehen.
Eine neuere Studie belegt, dass Männer buchstäblich etwa zu 7% zuhören. Das war’s. 7%. Was, wenn daran also nichts falsch wäre? Und was, wenn es nichts zu bedeuten hätte? Wärst du bereit, die Schlussfolgerung loszulassen, dass dein Partner dir gegenüber immer aufmerksam sein muss? Könntest du eine andere Ansicht wählen?

Was, wenn du einfach darüber lachen könntest? Wenn ich mit meinem Partner rede und er merkt, dass er nicht zuhört, sagt er “7%” und wir lachen. Und weißt du was, ich ertappe mich manchmal auch dabei, wie ich 7% mache.

Ein Werkzeug von Access Consciousness®, das du benutzen kannst, wenn du irgendwelche Erwartungen an deinen Partner hast, wäre:

Interessante Ansicht. So funktioniert’s: Du stellst fest, dass du beschlossen hast, dass etwas auf eine bestimmte Weise sein sollte. Er SOLLTE zuhören. Ich SOLLTE geduldiger sein…. Was auch immer die Ansicht ist, wenn du sie bemerkst, sage: “Interessante Ansicht. Ich habe diese Ansicht.” Sage das 3 – 10 Mal, bis du dich leichter fühlst.

Der erste Teil des klasse Beziehungsblogs von Simone Milasas 🙂

Pragmatic Tools for Relationship Challenges